Trybunał / Polen

Die Biere, die ich bis jetzt aus Polen kenne, haben mich nicht überzeugt. Besonders die, die man in den gängigen Getränkemärkten kaufen kann Mein Bruder war beruflich in Polen und konnte mich mit seinen Mitbringseln eines besseres belehren. Heute öffnete ich mir die Flasche Trybunal und ich hatte schon die schlimmsten Befürchtungen, ich hoffte, dass der Name nicht Programm ist.

In einer 0,5 l-Flasche kommt das Bier mit einem Alkoholgehalt von 5,0 % daher. Das Etikett wirkt wie Bauernmalerei, kurz vorm Sprung zum Kitsch. Zum Inhalt des Etiketts kann ich aus Gründen der fehlenden Sprachkenntnisse nichts sagen. Der Schaum ist fest, aber reinbeißen kann man in ihn nicht. Die Farbe erinnert an das alte Bernsteinbier der (leider) insolventen Schwelmer Brauerei. Der Geschmack hat aber nichts mit einem Tribunal gemein. Ein weicher Geschmack im Antrunk, eine leichte Würze und im Abgang ist das Trybunal fruchtig. Ich schmecke etwas Pfirsich heraus. Zu einem Essen mit Wildfleisch kann ich es mir sehr gut vorstellen.
Unterm Strich, es ist ein richtig leckeres Bier und ich finde es schade, dass ich noch keinen Onlinehändler gefunden habe, der das Bier führt.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s