Flensburger Edles Helles

Die Flensburger Brauerei feiert dieses Jahr ihr 125-jähriges Jubiläum und hat ein altes Braurezept ausgegraben. Schon 1955 wurde das „Edle Helle“in Flensburg gebraut und man hat sich dazu entschieden dieses edle Bier wieder zu reaktivieren.

„Edles Helles“ heißt es und genau so steht es vor mir. Die Schaumkrone erinnert mich an den Inhalt eines Schokoschaumtörtchen auf Waffel, früher durfte man noch Negerkuss dazu sagen. So richtig fest ist der Schaum, da möchte man gerne reinbeißen. Dazu noch die goldgelbe Farbe des Bieres, es sieht toll aus. Kurze Anmerkung zum Klang: ja, das Flens flenst.

Als erstes fällt mir auf, dass das Bier wenig Geruch hat. Vom Geschmack her fühle ich mich an den Norden erinnert. Es ist ein kräftiges, ein würziges Bier mit seinem Alkoholgehalt von 5,4 %. Und typisch für ein Flens, es hat viel Kohlensäure. Man sollte schon genau aufpassen, wo man das Bier trinkt, denn das Bäuerchen ist vorprogrammiert. Es ist ein herbes Bier, aber genau für die Biertrinker richtig, denen das Flensburger Pilsener zu bitter ist, die aber ein leckeres Pils trinken möchten.

Hier hat sich die Brauerei zu ihrem Jubiläum etwas wunderbares einfallen lassen. Ich habe schon eine Vorfreude auf das 150-jährige Jubiläum. Ich bin gespannt, was dann folgt.

Advertisements

1 Comment

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s