Monthy Python’s Holy Grail / Großbritannien

Monthy Python’s Holy Grail. Da habe ich lange überlegt, ob ich dieses Bier überhaupt kaufen soll. Zu Monthy Python habe ich mir eher Gedanken gemacht, wenn es um den Ritter der Kokosnuss oder das Leben des Brian ging. An Bier dachte ich da nun wirklich weniger, nein, gar nicht. Da ich aber besonders beim Brian jede Zeile mitreden kann, war die Verlockung zu groß. Beim öffnen der Flasche dachte ich daran, wie ich mich in meiner Jugend nach der Bescherung an Heiligabend mit Freunden und Bier getroffen haben, um das Leben des Brian zu gucken. Sehr viel Nostalgie. Die Neugierde war dann einfach zu groß und gut temperiert habe ich das Bier mit einem Alkoholgehalt von 4,7 % in ein Pintglas gefüllt. Wie es sich für ein Ale gehört, ist die Schaumbildung minimal, alles andere wäre enttäuschend gewesen.

Der Geschmack ist typisch britisch. Der erste Schluck kommt sehr bitter daher, im Abgang fühlt man sich an eine Grapefruit erinnert. Unterm Strich muss ich sagen, dass dieses Bier kein Marketinggag gewesen ist. Der Geschmack ist ausgewogen und rund, wenn man das für ein Ale grundsätzlich behaupten kann. Auf den Flaschenrücken habe ich den Grund der Qualität erkannt. Holy Grail wird von der renommierten Black Sheep Brauerei aus Yorkshire gebraut. Von dort habe ich mir vor zwei Jahren einige leckere Biere mitgebracht und war damals schon beeindruckt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s