Ndovu / Tansania

Mein Bierblog ist nun auch in meiner Familie angekommen. Mein Bruder war beruflich in Tansania und drückte mir gestern ein Bier mit den Worten in die Hand „Für deinen Blog.“

Nun habe ich das Ndovu Special Malt vor mir und bin mir nicht ganz sicher, was mich erwartet. Grundsätzlich habe ich vor afrikanischen Brauereien großen Respekt, da die Brauereien es schwer haben die notwendigen Zutaten anzukarren. So bin ich auch nachsichtiger, wenn der Geschmack nicht so intensiv ist.

Eingeschüttet sieht es wie ein Pils aus, verwunderlich fand ich den Schaum: einmal mit den Augen geblinzelt und der Schaum war weg. Das Ndovu sieht dann wie eine Apfelschorle aus.

Gerochen habe ich nichts, aber da hat mir die Vergangenheit gezeigt, dass das nichts heißt. Das Bier hat einen leichten würzigen Geschmack und einen nichtvorhandenen Abgang. Das Bier ist ideal, wenn man im TV ein spannendes Fußballspiel schaut. Ein leckerer Durstlöscher, wo man nicht vom Spiel abgelenkt wird.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s