Commerzienrat Riegele Privat

Und wieder ein Bier mit einem ungewöhnlichen Namen: Commerzienrat Riegele Privat. Ein Bier, wo ich aufgrund der Optik sauer bin. Wass soll der in Aluminiumfolie gehüllte Flaschenhals? Ich dachte, das diese Mode seit zwanzig Jahren vorbei ist. Zum einen ist es eine Umweltsauerei, aber die Folie bröckelt schon mal und man hat den Mist im Bier oder, wie bei mir, im Bart hängen.

Das Bier selbst ist maisgelb und der Schaum sitzt fest wie eine Krone oben drauf. Edel schaut es aus. Ich rieche Malz und schmecke es auch. Sehr süffig ist es. Später macht sich der Hopfen bemerkbar, aber dieser würzt und buttert nicht.

Ein respektables Bier aus Augsburg

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s