Nils Oscar Hop Yard / Schweden

Letzte Woche in Stockholm habe ich ein Systembolaget aufgesucht, einen der Alkoholgeschäfte in Schweden, und stöberte dort gründlich. Die Auswahl war groß und ich war überrascht, was ich dort hätte kaufen können. Sogar Bier aus einer Düsseldorfer Altbierbrauerei. Ich habe mich aber auf die schwedischen Biere konzentriert und fand das alles spannend. Da ich mich im Vorfeld gar nicht über schwedisches Bier informiert habe, ich kannte halt nur von meinen vorherigen Aufenthalten die Supermarktbiere, habe ich blind eingekauft.

Das Nils Oscar Hop Yard IPA fand ich schon vom Etikett her interessant. Sehr nostalgisch gehalten. Das Bier ist bernsteinfarbend mit einem groben Schaum. Der Geruch ist sehr hopfenbetont.

Der Antrunk macht deutlich, dass es ein IPA ist. Sehr hopfig schmeckt es und auch stark nach Grapefruit. Der Geschmack flacht dann aber sehr schnell ab, verwässert etwas und einen Abgang kann ich nicht feststellen. Schade.

Ich möchte nicht zu streng sein. Das Highlight ist das Bier nun nicht, aber wenn ich daran denke, was für dünne Biere ich in Schweden bisher getrunken habe, freue ich mich dennoch dieses Hop Yard zu testen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s