Bergisches Landbier

Das Bergische Landbier habe ich schon öfter in Restaurants getrunken, wo ich es als mildes Landbier in Erinnerung habe. Nun gibt es das Bier auch aus der Flasche und ich bin gespannt, ob es mir immer noch schmecken wird.

Gebraut wird es von der Erzquell Brauerei Bielstein in Wiehl. Irritiert bin ich nur, dass ich auf deren Internetseite www.erzquell.de keine Infos zu diesem Bier bekomme.

Recht dunkel ist das Bier, wie ein Landbier halt. Optisch erinnert es mich an ein Malzbier. Na gut, auf dem Rückenetikett steht ja auch, dass es mit dunklen Spezialmalzen nach einem alten bergischen Rezept gebraut worden ist. Der Schaum ist grobporig, aber dafür recht fest. Der Geruch ist schwach. Zu schwach, dass ich etwas dazu sagen kann.

Ich schmecke etwas Malz, leichten Hopfen und wenig Würze. Leider von allem nur etwas, leicht und wenig. Der Abgang ist herb. Das größte Manko ist aber, dass der Nachgeschmack etwas erdig ist und mir sehr schnell auf den Zwirn geht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s