Duckstein Braumeisteredition No 03

20131115-213443.jpgIn den letzten Jahren habe ich bereits von der Brauerei Duckstein die Braumeistereditionen No 01 und 02 getestet. Beide Biere haben mir nicht gefallen. So war ich aber jetzt in den letzten Tagen bei dem Getränkehändler meines Vertrauens und sah dann die No 03 der Baumeisteredition. Ich konnte einfach nicht widerstehen.

In dem schönen Pokal der Brauerei Duckstein steht das Bier rotgold vor mir. Der Schaum ist feinporig und gibt eine gute Figur ab. Der Geruch ist zitrusfruchtig, sehr angenehm.

Ein weicher Geschmack begrüßt mich. Der Antrunk ist mild, sehr zurückhaltend. Ich schmecke etwas fruchtiges, wo wieder die Zitrone zu schmecken ist. Nun kommt aber noch der Geschmack von Gras dazu, von frischem Gras. Im Mittelteil wird das Bier würziger. Eine gute Mischung. Leider ist nach meinem Geschmack der Abgang zu kurz und dieser endet abrupt.

Dieses Bier ist eine schöne Abwechslung. Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass es über einen längeren Zeitraum meinen Geschmack treffen könnte. Vielleicht ist es daher auch gut, das es nur eine limitierte Auflage ist.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s