Eburni / Elfenbeinküste

BildVor kurzem hatte ich Geburtstag und ich fand es schon auffallend, dass ich von jedem meiner Gäste Bier geschenkt bekommen habe. Besonders schön habe ich gefunden, dass sich jeder Gedanken zu den Bieren gemacht hat. Von Bärbel und Marco habe ich einen flüssigen Exoten bekommen. Eine Flasche Eburni von der Elfenbeinküste. Ein Lager mit einem freundlichen Elefanten auf dem Etikett. Leichte Urlaubssehnsucht kommt auf.

Ein sehr helles Bier mit einer hauchfeinen Anordnung von Kohlensäure. Der Schaum katapultiert mich in meine Kindheit zurück und erinnert an den Badetag, wo sich nach einigen Minuten der Badeschaum verabschiedet hat. Großporig mit vielen freien Stellen. So sieht der Schaum des Lagers aus. Der Geruch erinnert mich jedoch an ein stilles Mineralwasser. Komplett ohne Geruch.

Das Bier ist Standard. Es hat bekömmliche 4,8 % Alkohol und es schmeckt durchschnittlich. Der Geschmack tut nicht weh. Leichter Hopfen ist zu vernehmen, so dass man doch von einem Bier reden kann. Im Abgang säuert das Bier etwas, aber auch das ist nicht störend. Löscht bestimmt bei hoher Hitze den Durst.

Es ist kein Bier, dass ich mir im kalten November aussuchen würde. Dafür ist es zu geschmacklos. Jedoch glaube ich nicht, dass die Jungs von der Elfenbeinküste das Bestreben haben ein Bier zu brauen, das besonders gut in den kalten deutschen Herbst passt. Unterm Strich ein annehmbares Bier.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s