Braufactum Darkon

Braufactum_Dark

Mein erstes Bier 2014. Fast. Eher mein erstes Bier seit der Neujahrsnacht. Da wollte ich mir etwas besonderes gönnen und machte mir eine Flasche Darkon von Braufactum der Radeberger Gruppe auf. Hier sollte man schon vom Namen her ableiten können, dass es ein Schwarzbier ist. Die Flaschengröße ist interessant: 0,65 Liter

Es sieht edel aus. In dem dunklen Farbton hat sich ein „Rotstich“ verirrt. Zu dem cremefarbigen Schaum ist es schon spannend. Der Geruch ist voller Malz, aber auch etwas, das mich an ein Schwarzbrot erinnert.

Total irre, wie die Aromen von Kaffee und Bitterschokolade sich bilden und entfalten konnten. Es schmeckt sehr nach Röstmalz, nach und nach schmeckt es leicht süß. Der Abgang ist intensiv und erinnert mich daran, wenn ich einen doppelten Espresso getrunken habe. Der Geschmack hält lange nach. Sehr schön.

Das ist ein besonderes Bier und ich mag es sehr. Definitiv ein Genussbier. Man muss auch zugeben, dass der Preis das Braufactum Darkon nicht zu einem Alltagsbier machen lässt. Meines Erachtens ist der Preis jedoch gerechtfertigt, aber das muss jeder selbst wissen. Grundsätzlich trinke ich gerne Schwarzbier und dieses ist in meinem persönlichen Ranking ganz oben angelangt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s