Książęce Ciemne Łagodne / Polen

KsiążęceVor drei Wochen war ich mit meinen Eisenbahnjungs in Warschau. Das Hotel konnte uns ein gutes Restaurant mit traditioneller polnischer Küche empfehlen und war neben dem guten Essen auch von der umfangreichen Bierkarte angetan. Mein zweites Bier war ein Traum. Ein wunderbares Schwarzbier. Durch das Fenster konnte ich das schneebedeckte Warschau bestaunen, da passte ein Schwarzbier wie die berühmte Faust aufs Auge. Für die Heimat habe ich mir eine Flasche mitgenommen.

Das Książęce Ciemne Łagodne ist so dunkelrot, dass auch optisch mit dem cremigen Schaum als Schwarzbier durchgeht. Der Geruch ist satt. Röstmalz mit einer leichten Süße.

Ein Gedicht! Ein Westfale hätte seine wahre Freude. Es schmeckt wie ein Schwarzbrot, wie ein Pumpernickel. Ein kräftiger Geschmack und im Abgang kommt eine nussige Süße nach. Es ist ein Bier für die kalte Jahreszeit. Kein Bier für einen ganzen Abend, aber es harmoniert zum Nachtisch mit einem Espresso. Definitiv ein Urlaubsbier, dass ich hier im westlichen Deutschland kaufen möchte.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s