Braufactum Marzus

MarzusEin Märzen von Braufactum . Dass ich Märzen gerne trinke, habe ich schon im Juni 2013 berichtet, jedoch denke ich mir, dass das Märzen von Braufactum anders sein wird, Das Colonia, das Kölsch von Braufactum, war ja auch lecker und nicht normal.

Komme ich aber nun zum Marzus: Als erstes fällt mir die Farbe auf. Die mir bekannten Märzen sind alle hell. Das Marzus von Braufactum ist aber rotbraun. Da kann ich bereits erkennen, dass Braufactum seinen eigenen Weg geht. Der Schaum hebt sich hier dem der Industriebieren ab. Sehr fein und cremig. Viel Karamell und Röstmalz im Geruch, aber auch etwas Bitterschokolade.

Das was ich gerochen habe, schmecke ich deutlich. Sehr schön. Die Kohlensäure ist vorhanden, drängt aber nicht auf. Ich könnte viel schreiben, aber das Bier ist einfach nur lecker. Viele Aromen, immer wieder neu. Mal etwas fruchtiges, mal etwas in Richtung Espresso. Und im Abgang hat man langer was vom Marzus. Ein Bier, das wirklich jeder probieren sollte. Auch wenn ich mich nicht mit der Flaschengröße 0,65 l anfreunden kann.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s