Blauer Löwe Vollbier

20140331-212713.jpg

Vor einigen Wochen hatte Eva Geburtstag. Da ich in der letzten Zeit mitbekommen habe, dass sie gerne fränkische Bier trinkt, hab ich ihr ein kleines Paket aus dem Landbierparadies aus Nürnberg zusammengestellt. Die gleichen Biere habe ich mir auch bestellt und so verkosten Eva und ich virtuell abends gemeinsam eine Flasche Bier. Heute haben wir uns auf den Blauen Löwen geeinigt, ein Vollbier aus einer Privatbrauerei aus Höchstadt an der Aisch.

Ein klares Bier steht vor mir. Goldgelb ist es. Der Schaum ist weiß, aber recht dünn. Der Geruch selber erinnert mich an Gras und etwas Malz.

Im Antrunk ist das Bier leicht würzig. Leicht herb schmeckt es, da könnte man glatt meinen, dass sich maximal eine Hopfendolde im Sud verloren hat. Im Abgang kommt das Gras, was ich im Geruch schon festgestellt habe, durch, aber nicht lange und nicht intensiv. Schade. Das ist ein Bier, dass man gerne im Biergarten trinkt, wenn man nach langer Zeit wieder einen alten Freund trifft, wo man sich eher unterhalten möchte und weniger genießen will.

Advertisements

1 Comment

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s