Pyraser Rotbier

 

20140402-203621.jpgEin Bier mit Schraubverschluss. Da bin ich jetzt mal gespannt. Bier und Schraubverschluss, das kenne ich nur aus dem Discounter. Leider hat dann das Bier auch dann keine Glasflaschen drumrum, sondern besteht komplett aus Plastik. Für mich ein Nogo, das wird nicht gekauft. Das ist hier aber anders. Auf dem Etikett sehe ich bei diesem Bier, dass das Pyraser Rotbier mit Wiener Malz eingebaut worden ist. Das lässt meine Neugierde steigen.

Das Bier ist rotbraun. Die Farbe erinnert mich an ein Duckstein. Der Schaum jedoch ist ein Lämmerschwanz. Er ist feinporig und ist ganz schnell weg. Im Geruch finde ich das Malz, das ich schon auf dem Etikett gelesen habe.

Der Geschmack erinnert mich an den Schaum. Schnell weg und auch so fein. Im Antrunk schmecke ich Röstmalze. Dieses aber recht dünn. In der Zutatenliste muss ich mich dann vergewissern, ob auch wirklich Hopfen enthalten ist. Ich schmecke nichts davon. Es ist recht wässrig und der Abgang hat den Dienst verweigert.

Schade, die Aufmachung ist positiv der Inhalt leider weniger.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s