Sierra Nevada Torpedo / USA

IMG_7197Am 01. Mai 2014 waren wir in Hückeswagen und haben die Bierbörse besucht. Vor Ort habe ich einiges getestet, aber mir für zuhause eine Flasche Torpedo der Sierra Nevada Brewery eingepackt. Die Freude war groß, da ich es schon mal getrunken habe. Beim „Bier & Beer“ in Düsseldorf habe ich das American Pale Ale empfohlen bekommen und es war eine gute Empfehlung. Ich kann mich noch erinnern, dass ich einen Vergleich gezogen habe: „Im Vergleich zum Jever Pils, ist das Jever wie eine zusätzlich gesüßte Cola“.

Das Torpedo sieht wie ein Bernsteinbier aus. Der Schaum ist grob, aber hält sich nicht lange. Im Geruch habe ich fetten Hopfen, aber auch sehr viel von Pfirsich, Himbeere und Grapefruit. Eine Geruchsbombe.

Bombe ist aber auch der Geschmack. Wie gewaltig der Hopfen ist, das ist schon irre. Torpedo passt. Dazu sehr viel Malz im Antrunk. Im zweiten Schluck dominieren diverse Früchte. Genau wie beim Geruch Pfirsich, Himbeere und Grapefruit. Aber etwas nussiges rundet den Geschmack ab. Im Abgang wieder die tiefe Herbe. Es ist gut, dass ich vorher kein Bier getrunken habe und ich werde nach diesem Bier heute auch kein anderes Bier trinken. Selbst wenn die 0,35 l ausgetrunken sind, habe ich noch lange etwas von dem Geschmack. Morgen ist das DFP-Pokal-Finale, aber dieses Bier ist Champions-League.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s