Josefsbräu Dunkel

IMG_7446Ein Bier aus einer integrativen Brauerei. Aus einer was? Richtig verstanden. Die Josefsbrauerei ist eine barrierefreie Brauerei in Olsberg-Bigge, wo acht sozialversicherungspflichtig Beschäftigte mit einer Behinderung zu einem marktüblichen Gehalt arbeiten. Sehr viel wird von Hand gemacht, auch die Arbeitsschritte, die bei den Marktführern von der EDV übernommen werden. Da kann ich nur höchsten Respekt zollen, dass man dieses Wagnis eingegangen ist. Neben vier ständigen Bieren (Pils, Dunkel, Keller und Märzen) werden diverse faire alkoholfreie Getränke produziert. Dieses Projekt gibt es bereits seit dem Jahr 2000 und ist in Europa einzigartig.

Catrin hat mir zwei Biere der Josefsbrauerei mitgebracht. Das Kellerbier und das Dunkel. Heute verkoste ich das Dunkel und in seinem dunklen rot steht es mit einem festen Schaum vor mir. Ein sehr fester Schaum, sehr fein und ich betone gerne sehr fest. Ein Schaum zum anbeißen. Im Geruch habe ich sehr viel Röstmalz.

Der Geschmack ist Bombe. Im Antrunk hat das Schwarzbier sehr viel Hopfen, es ist angenehm herb. Später kommt die Süße des Malzes durch, aber die herbe Note ist die ganze Zeit existent und bleibt auch im Abgang bestehen.

Dieses Bier gefällt mir sehr. Mir schmeckt es und wenn ich den sozialen Hintergedanken dabei noch sehe, wird mir warm ums Herz.Auf dem Rückenentikett steht treffend: „Damit leisten wir einen wichtigen Beitrag zur Gleichstellung und Integration von Menschen mit einem körperlichen Handicap.“ Die Internetseite hat die schöne Adresse www.trinkgutes.de.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s