Bergbräu Pils

IMG_7988Mein erster Blogbeitrag nach knapp zwei Monaten. Die letzte Zeit war ich in einer Klinik im Allgäu und habe dort Anke kennengelernt. Anke wohnt in Niedersachsen und hat mir von einer benachbarten Brauerei vorgeschwärmt. Ihr Mann kam sie kurz darauf besuchen und hat mir etwas Braugut der Privatbrauerei Hafner aus Uslar mitbringen lassen. Nun bin ich wieder im heimischen Wuppertal und trinke ein Bergbräu Pils, dass ca. 1.300 km Transport hinter sich hat.

Optisch ist es ein Pils. Goldgelb und viel Kohlensäure. Der Schaum ist fest, weiß und beständig. Es riecht hopfig, es riecht nach Getreide. Und abgefüllt ist es in den schönen 0,33er-Flasche mit Bügelverschluss.

Das ist ein Pils, so wie ich es mag. Es ist von vorne bis hinten herb, aber nicht aufdringlich. Zwischendrin kommt die Süße vom Malz durch und rundet das Pils ab. Im Abgang bleibt die Herbe des Pils lange erhalten.

Ich mag das Bier. Es ist ein gutes „Alltagsbier“, dass man sich gerne nach einem Arbeitstag zischen möchte.

Advertisements

2 Comments

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s