Krombacher Kellerbier

IMG_1577Mein Arbeitskollege Frank hat mir aus der Brauerei Krombacher eine Flasche Kellerbier mitgebracht. Und nix kleines, immerhin zwei Liter. Oh je, wie sage ich es ihm. Bis jetzt ist alles, was ich aus der Brauerei getrunken habe, unnütz gewesen. Schade um die verschwendeten Ressourcen. Wenn ich das Pils angeboten bekomme, trinke ich lieber Wasser. Das hat ja wirklich keine Bitterstoffe. Also genau das, was ein Pils ausmacht. Und nun schenkte mir Frank die Flasche Kellerbier von Krombacher. Etwas sehr exklusives. Denn das Bier wird nur in der Brauerei verkauft und wird per Hand gebraut. Es ist auch nur vier bis sechs Wochen haltbar. Ich war dann doch mal neugierig.

Maisgelb mit einer tiefen Trübung ist es. Der Schaum erinnert mich an Rasierschaum und ist sehr beständig. Quasi dauerhaft. Im Geruch viel Hefe, aber auch Hopfen und Gras.

Ein weicher, herber Antrunk, es wird immer bitterer und dann doch süffig. Im Abgang hallt der Hopfen sehr lange nach. Dieses Kellerbier beeindruckt mich und ist der Beweis, dass sie in der Brauerei Krombacher doch etwas können. Aber liebe Leute aus dem Sauerland, kommt nun nicht auf die Idee dieses Bier bundesweit in jedem Getränkemarkt anzubieten. Das Bier lebt davon, dass es per Hand gebraut worden ist. Es ist etwas teurer, aber es ist seinen Preis wert.

Advertisements

3 Comments

    1. Mein Arbeitskollege hat mir das Kellerbier als Brauereiabfüllung mitgebracht. Da kosteten die zwei Liter 17,- €. Mittlerweile gibt es das Kellerbier in der „normalen“ Abfüllung, das ich aber noch nicht getrunken habe, und ich schätze, es kostet ca. 1,20 € pro Liter.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s